29 December 2013

Jahresrückblick Tag 4 - Top 5 Filme

Peekaboo loves, this is a post reviewing my 5 favorite movies of the year. It's part of a series of posts since I'm part of Miris 'Jahresrückblick' - a review of the year. Between the 26th and the 30th of December nine German girls and I will recap our year. If you want to read the whole post in english please contact me, I'll translate it for you.
xx Anna


Kuckuck meine Lieben,
heute ist schon Tag 4 des Jahresrückblicks und somit der vorletzte Tag dieser tollen Aktion. Das Thema heute: Die Top 5 Filme in diesem Jahr.
Ich liebe Filme. Ich liebe Kino. Die Frage nach den Top 5 bereitete mir also gewisse Schwierigkeiten, denn ich wollte mich ja eigentlich gar nicht entscheiden! Doch ein Blogger tut, was ein Blogger tun muss und so habe ich rigoros alle Filme aussortiert, die ich gesehen habe, aber die nicht 2013 erschienen sind (das waren viele) und habe begonnen meine alten Kinokarten zu durchforsten. Ich bin ein Horter, der sogar Kinokarten aufhebt und dieses eine Mal hat es sich wirklich gelohnt.
Hier nun also meine Top 5 Filme im Jahr 2013, chronologisch geordnet.


Der erste Film, der es in die Top 5 geschafft hat war Die Monster Uni. Monster AG ist immer noch einer meiner Liebsten Zeichentrickfilme und ich war euphorisch als endlich, endlich die Fortsetzung kam. Und noch euphorischer wurde ich dann im Kino, als diese Fortsetzung auch noch gut war, denn das bei den wenigsten Trickfilmen der Fall (Sprecht mich nie auf die Fortsetzung von Pocahontas an...). Ich war begeistert von der Story, wie Mike und Sully sich kennengelernt haben, all die Einblicke in die Geschichte vor Monster AG zu bekommen und mehr über unsere Lieblingsmonster zu erfahren. Zudem ist Disney/Pixar natürlich ein Coup damit gelungen, zu welcher Zeit die Fortsetzung erschienen ist. Als Monster AG erschien war ich ein kleines Kind und habe den Film geliebt, war ein Paradevertreter der Zielgruppe. Nun 12 Jahre später ist genau diese Zielgruppe in dem Alter, in dem es ans studieren geht. Grad die Schule fertig oder kurz davor. Und sie bringen einen Film über die Unizeit. Sprich von Genialität.


Mein nächster Film ist Rush-Alles für den Sieg. Eine deutsch-englische Co-Produktion über die Rivalität zwischen den Formel-1-Rennfahrern James Hunt und Niki Lauda. Für mich der spannendste Film des Jahres, dabei wusste ich ja, wie es ausgehen wird, da der Film auf den wahren Begebenheiten der 1970er Jahren beruht. Der Film hat mich unglaublich gefesselt und meine Nägel mussten wirklich leiden, so spannend war es. Dabei darf man nicht vergessen, dass es ein Film über Formel-1-Rennfahrer ist und somit eigentlich nicht wirklich in mein Interessengebiet fällt. Aber der Film ist super und auch super besetzt. Daniel Brühl und Chris Hemsworth als Niki Lauda und James Hunt haben meisterlich gespielt.


Ebenfalls einer meiner Top Filme dieses Jahr war Die Tribute von Panem-Catching Fire. Ich habe die Bücher gelesen und war,von der Verfilmung des ersten Bandes sehr positiv überrascht. So bestand kein Zweifel, dass ich auch die Fortsetzung anschauen würde und auch dieser Film hat mir gefallen. Die bedrückende Stimmung, die Katniss immer mehr umgibt und ihr Unwohlsein fand ich brilliant auf die Leinwand übertragen. Natürlich gab es Szenen im Buch, die ich im Film vermisst habe, aber eine Buchverfilmung ist immer eine schwierige Sache. Ich mochte Catching Fire nichtsdestotrotz.

Ich bin ein riesen Fan von Zeichentrick- und Animationsfilmen und konnte es kaum erwarten, Disneys neusten Film Die Eiskönigin-Völlig unverfroren, zu sehen. Ich meine, die Disneyprinzessin heißt Anna und hat blaue Augen?! Darauf warte ich seit 18 Jahren! Diese Identifikation!Also tapern meine beste Freundin und ich ins Kino und es war einfach nur wundervoll. Auch wenn die Geschichte etwas wirr war. Der Soundtrack hat mir unglaublich gut gefallen, Anna und Elsa waren tolle Prinzessinnen, Olaf und Sven zum Knuddeln und man hat sogar Rapunzel und Eugene sehen können!
Als der Abspann lief war die erste Reaktion: Nochmal! Und- Willst du einen Schneemann bauen?

Der krönende Abschluss des Kino/Filmjahres 2013 ist natürlich der zweite Hobbit: Smaugs Einöde. Nach einem langen Jahr des Wartens, konnte wir nun endlich den zweiten Teil ansehen. Und, wie immer wenn ich nach Mittelerde gehe, war es fantastisch. Schon allein das Feeling, das man bekommt wenn man einen der Filme ansieht ist phänomenal. Auch wenn es ziemlich viele Spinnen waren und das mit der ewigen Elbenjugend bei Legolas nicht so ganz funktioniert hat (Orlando Bloom wird eben doch älter), sind es drei Stunden voller Spannung und Aufregung, die man nicht verpassen sollte. Doch nun sind wir wieder am gleichen Punkt, wie vor einem Jahr: Das Warten hat begonnen.

Das waren also meine Top 5 Filme im Jahr 2013. Wie gesagt, die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen und es gäbe genug Filme, die ich, statt den genannten, auf diese Liste hätte setzten können.
Schaut doch auch bei den anderen Mädls vorbei:
  1. Miri von http://grinsekaetzchen.blogspot.de/
  2. Rina von http://kleines-schmuckstueck.blogspot.de/
  3. Steffi von http://lack-lounge.blogspot.de/
  4. Dominika von http://www.mikalicious.de/ 
  5. Sasa von http://lovelysasa24.blogspot.de 
  6. Tia von http://greatsparkle.blogspot.de/
  7. Sabrina von http://sabrina-will-bloggen.blogspot.de/ 
  8. Mella  von http://speechlessladydiary.blogspot.de/ 
  9. Alyceen von http://www.alyceen.de/ 
Was waren eure Top Filme im Jahr 2013? Welche Filme haben euch gar nicht gefallen?
xx Anna

No comments:

Post a Comment